Suno AI: KI schreibt den nächsten Popsong

Künstliche Intelligenz macht auch nicht vor der Musikbranche halt. Der Beatles-Song „Now and Then“ ist nur die Spitze des Eisbergs. Heute stelle ich ein Tool vor, mit dem du vielleicht den nächsten Chartsong produzieren kannst.

Suno AI Screenshot

Was kann Suno AI?

Suno AI ist einer von vielen KI-Generatoren auf dem Markt. Andere bekannte Lösungen sind zum Beispiel LoudlyBeatoven.aiSoundful oder Soundraw.

Alle Tools arbeiten nach dem gleichen Prinzip: Ich kann per Textanweisung eine Stimmung und Musikrichtung vorgeben. Mit Hilfe dieses Text-Prompts erstellt das jeweilige Tool einen passenden Song. Bei Suno AI kann ich auch einen Songtext hinterlegen oder generieren lassen.

Wie nutze ich Suno AI?

Nach dem Anlegen eines Kontos kann ich auf die Oberfläche von Suno AI zugreifen. Ich kann wählen zwischen einer komplett automatisierten Songerstellung oder dem sogenannten Custom Mode. 

Im Custom Mode füge ich meinen Songtext ein, wähle einen Titel und beschreibe die Eigenschaften des Liedes. Nach wenigen Sekunden bekomme ich zwei verschiedene Vorschläge mit passendem Albumcover. Gefällt mir eine Variante, kann ich diese weiterbearbeiten oder direkt herunterladen.

Wie viel kostet Suno AI?

Wie viele KI-Tools bietet auch Suno AI ein Abomodell an. Mit der kostenlosen Basisversion kann ich bis zu 10 Songs pro Tag generieren. Diese darf ich allerdings nicht kommerziell nutzen. Möchte ich alle Nutzungsrechte an der Musik, brauche ich den Pro Plan. Dieser kostet 8 US-Dollar pro Monat.

Transparenz: Beim Schreiben dieses Artikels hat mich das KI-Sprachmodell GPT-4 unterstützt.